Startseite

Evangelische
Schönaugemeinde
Mannheim

Herzlich willkommen

Liebe Besucher                           
Wir sind eine bunt gemischte, lebendige, evangelische Stadtteilgemeinde, im Norden von Mannheim.
Unsere Türen stehen jederzeit für Sie offen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Ihre Evangelische Schönaugemeinde. 

Tipp!
Unter "A-Z"  befindet sich ein Stichwortverzeichnis mit Links zu allem was unsere Gemeinde ausmacht.

Die Terminübersciht über alles Regelmäßiges sowie besondere Konzerte und Veranstaltungen finden Sie unter "Regelmäßige Veranstaltungen"

Gottesdienste

Gottesdienste

Sonntag, 03.10.2021 um 10:00 Uhr
FamilienGottesdienst, Diakonin Brekle | Emmauskirche, Bromberger Baumgang 22
Sonntag, 10.10.2021 um 10:00 Uhr
Gottesdienst, Pfarrer Höflinger | Emmauskirche, Bromberger Baumgang 22
Sonntag, 17.10.2021 um 10:00 Uhr
Gottesdienst, Pfarrer Höflinger / Timo Lozano | Emmauskirche, Bromberger Baumgang 22
>> Alle Gottesdienste im Detail

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Photovoltaik: Klimaschutz konkret

Photovoltaik: Klimaschutz konkret
Solarstrom von den Dächern: Evangelische Kirche produziert im Jahr rund 131.000 kWh durch Photovoltaik

(05.07.2021, Mannheim) Klimaschutz ist ein Beitrag zu mehr Gerechtigkeit. Auch deshalb setzt die Evangelische Kirche verstärkt Photovoltaik ein. Zu den Anlagen auf sieben Gebäuden ist nun eine große Anlage im Stadtteil Schönau hinzugekommen: Die Anlage auf der evangelischen Kita Rastenburgerstraße und dem Gemeindehaus liefert 25 Kilowatt-Peak (kWp). Perspektivisch kann so in immer mehr Kitas klimaneutral geheizt und gekocht werden.

 

„Die Schöpfung zu wahren ist eine unserer großen Aufgaben. Möglichst klimaschonend zu agieren, ist eines unserer konkreten Ziele“, sagt Dekan Ralph Hartmann. Die nun jüngste Photovoltaik-Anlage auf dem Dach von Gemeindehaus und Kita in der evangelischen Schönaugemeinde wurde in Kooperation mit der Ökumenischen Energiegenossenschaft (ÖEG) und mit finanzieller Unterstützung der Stadt Mannheim errichtet. Sie ist auf 24,75 kWp ausgerichtet. Der so erzeugte Solarstrom ermöglicht eine CO2-Einsparung von rund zehn Tonnen CO2 pro Jahr.

 

Kilowatt-Peak (kWp) ist das Maß für die Leistung einer Photovoltaikanlage. Eine Faustregel besagt, dass eine Photovoltaik-Anlage in Deutschland durchschnittlich pro Jahr 1.000 kWh Strom pro installiertem kWp erzeugt. Und mit einer Kilowattstunde lässt sich beispielsweise ein Ladung Wäsche waschen, 15 Hemden bügeln oder zehn Stunden Fernsehen schauen. Durchschnittlich wird in Deutschland, jeweils berechnet für ein Einfamilienhaus, in einem Zwei-Personen-Haushalt rund 2.900 kWh Strom verbraucht, in einem Vier-Personen-Haushalt rund 4.000 kWh.

 

Die Evangelische Kirche Mannheim plant weitere Photovoltaik-Anlagen. So sollen die Kita-Neubauten in Friedrichsfeld, Seckenheim und Feudenheim jeweils mit einer Solarstromanlage ausgestattet werden. 2017 hatte die evangelische Gemeinde in Sandhofen eine Photovoltaik-Anlage auf dem Gemeindezentrum selbst errichtet. Seit 2018 wurden durch die Evangelische Kirche Mannheim in Zusammenarbeit mit der ÖEG und der Stadt Mannheim Anlagen installiert auf M1-Haus der Evangelischen Kirche sowie den Dächern der Kitas Atzenbuckel, Brunnengarten, Fürstenwalderweg, Melanchthonweg, Sporwörthstraße und nun Rastenburgerstraße. Mit 25,92 kWp hat die Anlage auf M1 die größte Kapazität. Insgesamt erbringen alle Photovoltaik-Anlagen zusammen eine maximale Leitung von insgesamt 131 kWp. Oft wird der Solarstrom nicht komplett verbraucht, wenn er produziert wird, so dass überschüssiger Strom dann ins Netz eingespeist wird und damit die Energiewende zusätzlich unterstützt.

 

Der Einsatz von Photovoltaik ist Teil des Klimaschutzkonzeptes, das die Evangelische Kirche Mannheim als bundesweit erster Stadtkirchenbezirk 2018 beschlossen hat. Ziel ist, in den Bereichen Gebäude, Mobilität und Beschaffung den CO2-Ausstoß, bezogen auf das Jahr 2017, bis zum Jahr 2050 um 85 Prozent zu reduzieren. Infos: https://www.ekma.de/kirche-umwelt. Foto: Hans-Friedrich Roth (dv)

Die Stadtjugendsynode lädt ein

Die Stadtjugendsynode lädt ein

Am 20. Juli 2021 lädt die Stadtjugendsynode ein.

Die Stadtjugendsynode der Evangelischen Jugend nimmt die gemeinsame Verantwortung für die Evangelische Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenbezirk wahr.

In diesem Jahr beschäftigen sich die Vertreter*innen aus den Gemeinden mit dem Thema „Zukunft Kirche“.

Wie in jedem Sommer findet im Anschluss an die Synodensitzung ein gemeinsames Grillen in der Pauluskirche/ Jugendkirche statt.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen uns zu besuchen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17.30 Uhr. Ab ca. 19.00 Uhr wird gemeinsam gegrillt.

Wenn ihr Lust habt, seid ihr gerne herzlich eingeladen.

Bitte unter lutz.woehrle@kbz.ekiba.de. anmelden   

Kita-App vereinfacht Kommunikation mit den Eltern

Kita-App vereinfacht Kommunikation mit den Eltern
Evangelische Kirche Mannheim: Ende der Zettelwirtschaft. Kita-Eltern erhalten künftig Infos und Termine per Smartphone-App

(03.02.2021, Mannheim) Wichtige Infos und Termine erhalten Kita-Eltern künftig verlässlich direkt auf ihr Smartphone, kostenfrei, datenschutzkonform und ohne lästige Werbung. Im Februar startet die Kita-Info-App für die Eltern der 2700 betreuten Kinder in den 46 Kitas der Evangelischen Kirche in Mannheim.

 „Mit dieser App erreichen wir die Eltern unserer Kita-Kinder verlässlich und direkt“, freut sich Sabine Zehenter, Abteilungsleiterin für Tageseinrichtungen der Kinder. „Zettel gehen nicht mehr verloren, bei Unklarheiten reicht ein Blick ins Smartphone. Das ist ein riesengroßer Vorteil und erleichtert uns die Kommunikation ungemein.“ Das persönliche Gespräch, so Zehenter, bleibe unverändert der wichtigste Austausch mit den Eltern und werde durch die App keinesfalls ersetzt. „Mit der App verbessern und sichern wir den Informationsfluss an die Eltern.“ Die App helfe, Eltern besser und direkter zu informieren. Sie bedeute auch eine deutliche Arbeitserleichterung und sei damit ein deutliches Signal in Richtung Nachhaltigkeit, betont Abteilungsleiterin Sabine Zehenter. Die Nutzung der Kita-Info-App ist freiwillig. Bis Ende Februar steht sie allen Eltern zur Verfügung.

 Kostenlos, einfach zu bedienen und datenschutzrechtlich absolut sicher 

 Die App ist sehr einfach zu bedienen, datenschutzrechtlich absolut sicher und DSGVO-konform. Die Daten werden nicht kommerziell von Dritten genutzt und es werden keine persönlichen Handynummern preisgegeben. Dieser Service ist für alle Eltern kostenlos und wird im Laufe des Februars allen Eltern zur Verfügung gestellt. Näheres erfahren die Eltern in ihrer jeweiligen Kita. Für die Eltern gibt es auch ein „Erklärvideo“. Eltern, die ausdrücklich keine App wünschen, erhalten alle Informationen und Termine von der Kita per E-Mail zugesandt oder als Zettel im Kita-Fach ihrer Kinder.

 Die App wurde entwickelt von der Stay Informed GmbH (www.kita-info-app.de) mit Sitz in Merzhausen bei Freiburg. Das Kommunikationssystem ist nach Angaben von Stay Informed bereits in mehr als 3.750 Kindertageseinrichtungen im Einsatz und wird aktuell von mehr als 250.000 Eltern genutzt. Info: www.kita-info-app.de. Foto: Stay Informed (dv)